Religionslehre/Philosophie

1.      Unterrichtsziele

 

Identisch mit den in den RLP und LTM96 genannten.

 

2. Unterrichtsinhalte

 

Dotation: Religionslehre: 1 – 1,  Philosophie: 1 - 1

 

Religionskundlicher Teil:

 

Konzentration auf metaphysische, ethische und lebenspraktische Entwürfe der grossen Weltreligionen und aktuelle Fragestellungen mit religiösen Komponenten (z.B. Funda­mentalismen).

 

Philosophischer Teil:

 

Das Schwergewicht liegt auf ethischen und anthropologischen Fragen von lebenspraktischer Provenienz und Rele­vanz (Ethiktypen in Anwendung auf gesellschaftspolitische Fragen, die Frage einer uni­versalen Ethik usw.); philosophische Brosamen und Perlen.

 

3. Unterrichtsorganisation / Besonderes

 

Die im zweiten Jahr stehenden Philosophie-ErgänzungsfachschülerInnen bringen ihr Vorsprungswissen in geeigneter Form in den Unterricht ein.

Wo ICT einen didaktischen Mehrwert für das Fach erbringen, etwa bei Visualisierungen, bei der über die Bibliotheksbestände hinaus erweiterten Recherche oder bei Präsentationen, werden diese in den Unterricht integriert, und zwar nach Möglichkeit auch als Themen und Prozesse, die unter medienkritischer und medienethischer Perspektive reflektiert werden.

 

clearGifCol2