Schülermeinungen

"In diesem Schwerpunktfach wurden nicht nur Wörter, Literatur, Aussprache und Grammatik gepaukt, sonders es wurde durch das Allgemeinwissen über die Musik, das Essen, die Politik, die Geografie, die Vorurteile und die Feierlichkeiten und Traditionen Italiens erweitert.

Durch die gemeinsam unternommenen Ausflüge (Konzert, Mailandreise etc.) entwickelte sich im vielfältigen Unterricht eine gute familiäre und freundschaftliche Atmosphäre untereinander.

Das Schwerpunktfach ist jeder Schülerin / jedem Schüler zu empfehlen, welche(r) nicht nur die italienische Sprache lernen möchte, sondern auch mehr über das Land und dessen Besonderheiten erfahren möchte." (Lesley Salamina, Matura 2011)

"Italien hat eine reiche Kultur und ist berühmt für seine Strände. Schon ca. nach einem halben Jahr SPF ist man in der Lage, sich im nächsten Italienurlaub mit den Einheimischen zu unterhalten und die italienische Gastfreundschaft zu erleben.

Wenn das Geld bis zum Meer nicht reicht, kann man im Sommer auch nur ins Tessin fahren und da sein Italienisch verbessern.

Da unser SPFI sehr klein war, war der Klassenzusammenhalt umso grösser. Wir haben sehr viele ausserschulische Aktivitäten durchgeführt. Zum Beispiel waren wir für ein Wochenende in der Modemetropole Mailand oder auch in Napoli. Bei diesen Ausflügen habe ich gemerkt, wie gut ich eigentlich Italienisch kann. Ich war immer wieder überrascht, wie viel von der Sprache ich wirklich verstand. Ausserdem war unsere Klasse berühmt für das alljährliche italienische Weihnachtstheater.

Es ist vor allem sehr vorteilhaft für das Berufsleben, wenn man eine weitere Landessprache beherrscht.

Und wer gerne singt, sollte sowieso unbedingt zu Signora Marotta ins SPF. Noch heute kann ich bei vielen italienischen Liedern den Text frei mitsingen :-D." (Nina Labhart, Matura 2011)

"Es wäre wirklich schade, wenn das Schwerpunktfach Italienisch nicht mehr zustande kömmen würde, denn die Atmosphäre in der Klasse ist sehr angenehm und entspannt.

Ich schätze es sehr, dass wir uns neben der Grammatik stets mit aktuellen Themen befassen. Dadurch lernen wir vieles über das Land selbst und können durch die vielen Diskussionen unsere Aussprache verbessern und unseren Wortschatz erweitern.

Frau Marotta ist immer offen für Vorschläge, weshalb wir die Möglichkeit hatten, zwei Mal eine italienische Stadt zu besuchen und uns somit selbst einen Eindruck des "dolce vita" verschaffen konnten.

Auch sonst ist der Italienischunterricht extrem abwechslungsreich gestaltet und so haben wir oft spannende Projekte unternommen.

Und zuletzt einer der wichtigsten Gründe, wieso es sich lohnt, Italienisch als Schwerpunktfach zu wählen: Es ist wohl eine der schönsten und melodischsten Sprachen überhaupt, und es macht grosse Freude diese Sprache zu erlernen und sich am Ende der Kantonsschulzeit problemlos verständigen zu können.

Ich bin sehr froh, Italienisch gewählt zu haben und würde mich jederzeit wieder dafür entscheiden." (Isabelle Mayer, 4mc)

 

"- man lernt nicht nur eine neue Sprache, auch kulturelle Aspekte und politisch aktuelle Themen werden behandelt

- "familiärer Unterricht" (da kleine Klasse)

   - gewährt ruhige Lernatmosphäre

   - persönliche Betreuung durch Lehrkraft möglich

   - schneller und guter Lernerfolg

 

- Möglichkeit bei einem Austauschprogramm mitzumachen

   - tolle und schöne Erfahrungen/Erinnerungen

   - Italiener kommen auch in die Schweiz (Sprachaufenthalt beruht auf Gegenseitigkeit)

 

- Exkursionen (Städtetrip nach Italien)"

(Neria Winkler, 4mb)

"Das Schwerpunktfach Italienisch ist sehr effektiv und lehrreich, aber auch spassig, da ihr in kleinen Gruppen gut gefordert werdet und Platz habt, euch mit euren Fragen und Anliegen einzubringen. Im SPFItal eignet ihr euch, zum einen, perfektes Umgehen mit der Sprache Italienisch an, gleichzeitig lernt ihr aber auch, gut im italienischen Raum auszukommen. Der Unterricht hat Platz für Lieder, Texte aus ganz Italien, Rezepte, Recherchen, Exkursionen und vieles mehr.

Die Lektionen bei Frau Marotta sind vielseitig und lehrreich, Langeweile und Stunden, in denen man nichts profitiert, könnt ihr vergessen.

Weil Italienisch noch immer unsere Kultur beeinflusst und eine Landessprache ist, aber auch weil das SPFItal sehr viel Spass macht und ihr euch wirklich eine andere Sprache aneignet, die ihr gebrauchen könnt, sollte man das Fach wählen." (Salomé März, 4ma)

"Weshalb Italienisch? Als erstes sicherlich, weil es eine offizielle und wunderschöne Sprache Landessprache der Schweiz ist. Doch in diesem abwechlungsreichen Fach lernt man nicht nur "langweilige" Grammatik sondern ganz viel Interessantes über Italien und dessen Kultur.

Ein grosser Pluspunkt sind auf jeden Fall die Exkursionen in einige der schönsten Städte Italiens!

Aber auch nach der Kanti ist es von Vorteil diese Sprache zu beherrschen, da man sie in vielen Berufsbereichen brauchen kann.

Und in den Ferien in Italien ist es natürlich auch nicht schlecht, sich mit den Menschen unterhalten zu können." (Valdeta Dauti, 4mb)

"Das Schwerpunktfach Italienisch ist sehr vielfältig und abwechlungsreich, da die italienische Kultur sehr viel hergibt. Die Sprache ist relativ leicht zu erlernen und man macht sehr schnell, grosse Fortschritte. Zudem wird ein zweiwöchiger Sprachaufenthalt angeboten, währenddessen man den italienischen Lebensstil aus der Nähe miterlebt.

Nicht nur für den Italienischurlaub, sondern auch als eine der Schweizer Landessprachen, sehe ich es als Vorteil diese Sprache sprechen zu können und empfehle sie allen, die auch noch an der italienischen Kultur interessiert sind." (Marco Lorenzi, 4mb)

clearGifCol2

Fair Kopieren! Urheberrechte achten

www.fair-kopieren.ch